Das Klassenpatenkonzept

Die Herausforderungen, denen die SchülerInnen bei einem Wechsel von der Grund- auf eine weiterführende Schule, gerade an ein Gymnasium, gegenüberstehen, sind enorm. Nahezu alles ist neu und ungewohnt. Ein neues Gebäude, neue Lehrer, die neue und bekannte Fächer anders unterrichten, und viele neue Mitschüler/innen. Zusammengenommen mit den mittlerweile oft höchst belastenden außerschulischen Aktivitäten der Kinder, ergibt sich so ein erhebliches Maß an Verunsicherungspotential, das es so gut wie möglich aufzufangen gilt. Ein Instrument der „Übergangserleichterung“ sind die Klassenpatenschaften. Sie sollen die 5. Klassen begleiten, sodass sich gegen Ende des 5. Schuljahrs die Kinder eingelebt haben und die neue Schule ein vertrauter Ort geworden ist.

 

Klassenpaten/innen, sind Schüler/innen der Jahrgangsstufe EF, sie werden vor der Einschulung, zwischen den Oster- und Sommerferien benannt, um die künftigen Paten/innen in regelmäßigen Treffen durch die Betreuungslehrerin Frau Jankord auf ihre Tätigkeit als Klassenpaten/in vorzubereiten.

 

Im Allgemeinen verfolgt das Patenkonzept folgende Ziele für die FünftklässerInnen:

  • Erleichterung des Übergangs in die neue Schule.
  • Hilfen zur Selbstständigkeit.
  • Verdeutlichung der Akzeptanz der neuen Schülerinnen und Schüler.
  • Verbesserung des Schulklimas.
  • Bereitstellung einer Anlaufstelle bei Problemen.
  • Entlastung der Klassenlehrerin, des Klassenlehrers der Klassen Fünf.

Um diese Ziele zu erreichen, sind die Klassenpaten/innen bei der Planung und Verwirklichung zahlreicher Veranstaltungen für die FünftklässerInnen wie dem Kennenlernnachtmittag, den WILUK-Tagen, der Kennenlernfahrt nach Haltern und Aktivitäten wie Karnevalsfeiern oder Sporttunieren involviert.

 

Neben der bereits beschriebenen Hauptfunktion der Eingangserleichterung in die Erprobungsstufe für die Neuankömmlinge am Comenius-Gymnasium, profitieren auch die Paten selbst von ihrer Arbeit in vielerlei Hinsicht. Die drei wesentlichsten Kompetenzbereiche in denen sich die Patinnen und Paten im Verlaufe ihrer Tätigkeit erproben und verbessern sind Kooperationsfähigkeit, Organisationsfähigkeit und Konfliktfähigkeit. Das "Pate-sein" fördert die Entwicklung der eigenen Persönlichkeit hin zu einer persönlichen Entfaltung in sozialer und gesellschaftlicher Verantwortung fördert und das Comenius-Gymnasium somit ein Stück weit mehr als den im Leitbild der Schule formulierten Lebensraum gestaltet.

Kontakte:

Comenius-Gymnasium Datteln
Südring 150
45711 Datteln

Tel.: 02363 3747-0
Fax: 02363 3747-22

 

>> E-Mail schreiben

Dépendance Erprobungsstufe

Hagemer Kirchweg 5
45711 Datteln

Tel.: 02363 359628
Fax: 02363 360624

 

>> E-Mail schreiben

Vertretungsplan

Anleitung zur App
Vertretungs_App.pdf
PDF-Dokument [201.2 KB]
Heute
Heute.pdf
PDF-Dokument [296.2 KB]
Morgen
Morgen.pdf
PDF-Dokument [293.0 KB]
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Comenius-Gymnasium Datteln