Bisherige Treffen des Netzwerks "Zukunftsschule" am Comenius Gymnasium Datteln

Mit einer ersten Sitzung des Netzwerkes "Zukunftsschule" am Comenius Gymnasium im Dezember 2015 begann unsere Zusammenarbeit mit anderen Schulen zum Thema "Inklusion/Gemeinsames Lernen" und mit großem Interesse fanden die zusammenkommenden Lehrerinnen und Lehrer Gelegenheit, erste Erfahrungen und Gedanken zum Thema zu äußern, um sich so näher kennen zu lernen. Nachdem nachfolgend alle Anwesenden einen ersten Einblick in das Konzept des Gemeinsamen Lernens am CGD erhalten hatten, wurden Fragen, Anregungen, Wünsche und auch Sorgen formuliert und hinsichtlich zukünftiger Themenschwerpunkte gesammelt. Dies erschien uns wichtig, um aus der Vielzahl an potenziellen Themengebieten eine bestmögliche Passung zu den Bedarfen der jeweiligen Schulen zu finden. Dabei zeigten sich schon perspektivisch spannende Inhalte, sodass wir uns auf für alle Beteiligten anregungsreiche und konstruktive Sitzungen freuen.

 

Inhaltlicher Schwerpunkt unseres zweiten Treffens waren nun die Grundlagen der Elementarisierung von Unterrichtsinhalten zur Aufbereitung differenzierenden Materials. Dies erschien den am CGD maßgeblich die Arbeit im Gemeinsamen Lernen prägenden Sonderpädagoginnen Barbara Schäpers und Tanja Ewering als notwendiger, weil basaler Einstieg in die konkrete Unterrichtsgestaltung. Nach theoretischer Vermittlung der begrifflich-konzeptuellen Historie der Elementarisierung und grundlegender Prinzipien an ausgewählten Beispielen, konnten in angeregt diskutierenden Kleingruppen Unterrichtsmaterialien er- und bearbeitet werden, so dass allen Teilnehmenden der Mehrgewinn der Sitzung anzusehen war.

Zukunftsschule CGD

Das 2. Treffen vom Netzwerk "Zukunftsschule" (4.2.2016):

 

Mit einer ersten Sitzung des Netzwerkes "Zukunftsschule" am Comenius Gymnasium im Dezember 2015 begann unsere Zusammenarbeit mit anderen Schulen zum Thema "Inklusion/Gemeinsames Lernen" und mit großem Interesse fanden die zusammenkommenden Lehrerinnen und Lehrer Gelegenheit, erste Erfahrungen und Gedanken zum Thema zu äußern, um sich so näher kennen zu lernen. Nachdem nachfolgend alle Anwesenden einen ersten Einblick in das Konzept des Gemeinsamen Lernens am CGD erhalten hatten, wurden Fragen, Anregungen, Wünsche und auch Sorgen formuliert und hinsichtlich zukünftiger Themenschwerpunkte gesammelt. Dies erschien uns wichtig, um aus der Vielzahl an potenziellen Themengebieten eine bestmögliche Passung zu den Bedarfen der jeweiligen Schulen zu finden. Dabei zeigten sich schon perspektivisch spannende Inhalte, sodass wir uns auf für alle Beteiligten anregungsreiche und konstruktive Sitzungen freuen.

Inhaltlicher Schwerpunkt unseres zweiten Treffens waren nun die Grundlagen der Elementarisierung von Unterrichtsinhalten zur Aufbereitung differenzierenden Materials. Dies erschien den am CGD maßgeblich die Arbeit im Gemeinsamen Lernen prägenden Sonderpädagoginnen Barbara Schäpers und Tanja Ewering als notwendiger, weil basaler Einstieg in die konkrete Unterrichtssgestaltung. Nach theoretischer Vermittlung der begrifflich-konzeptuellen Historie der Elementarisierung und grundlegender Prinzipien an ausgewählten Beispielen, konnten in angeregt diskutierenden Kleingruppen Unterrichtsmaterialien er- und bearbeitet werden, so dass allen Teilnehmenden der Mehrgewinn der Sitzung anzusehen war.

1. Sitzung und Ankündigung:

 

Mit einer ersten Sitzung des Netzwerkes "Zukunftsschule" am Comenius Gymnasium begann am 1.10.2015 unsere Zusammenarbeit mit anderen Schulen zum Thema "Inklusion/Gemeinsames Lernen" und mit großem Interesse fanden die zusammenkommenden Lehrerinnen und Lehrer Gelegenheit, erste Erfahrungen und Gedanken zum Thema zu äußern, um sich so näher kennen zu lernen. Nachdem nachfolgend alle Anwesenden einen ersten Einblick in das Konzept des Gemeinsamen Lernens am CGD erhalten hatten, wurden Fragen, Anregungen, Wünsche und auch Sorgen formuliert und hinsichtlich zukünftiger Themenschwerpunkte gesammelt. Dies erschien uns wichtig, um aus der Vielzahl an potenziellen Themengebieten eine bestmögliche Passung zu den Bedarfen der jeweiligen Schulen zu finden. Dabei zeigten sich schon perspektivisch spannende Inhalte, sodass wir uns auf für alle Beteiligten anregungsreiche und konstruktive Sitzungen freuen.

 

Für die nächste Sitzung am 10. Dezember ist als inhaltlicher Schwerpunkt die unterrichtliche Gestaltung u.a. mittels (selbsterstellten) differenzierenden Materials und Kompetenzrastern vorgesehen.

 

 

Kontakte:

Comenius-Gymnasium Datteln
Südring 150
45711 Datteln

Tel.: 02363 3747-0
Fax: 02363 3747-22

 

>> E-Mail schreiben

Dépendance Erprobungsstufe

Hagemer Kirchweg 5
45711 Datteln

Tel.: 02363 359628
Fax: 02363 360624

 

>> E-Mail schreiben

Vertretungsplan

Anleitung zur App
Vertretungs_App.pdf
PDF-Dokument [201.2 KB]
Heute
Heute.pdf
PDF-Dokument [296.2 KB]
Morgen
Morgen.pdf
PDF-Dokument [293.0 KB]
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Comenius-Gymnasium Datteln