Die Mittelstufe

In der Mittelstufe (J 7, 8 und 9) wird die pädagogische Arbeit der Erprobungsstufe fortgesetzt mit dem Ziel die Schülerinnen und Schüler auf die Anforderungen der Oberstufe vorzubereiten.

 

Fremdsprachen


In der gymnasialen Schulform wird dem Fremdsprachenunterricht eine besondere Bedeutung beigemessen. Alle Schülerinnen und Schüler erlernen mindestens zwei Fremdsprachen. Die erste Fremdsprache ist am Comenius-Gymnasium Englisch ab der Klasse 5. In der Klasse 6 kommt dann verpflichtend als zweite Fremdsprache (2. FS) Französisch oder Latein hinzu. Ab der Klasse 8 kann noch eine dritte Fremdsprache gewählt werden: Spanisch oder wiederum Französisch oder Latein.

 

Wahlpflichtunterricht


Alternativ zur dritten Fremdsprache werden in den Jahrgangsstufen 8 und 9 im Differenzierungs- oder Wahlpflichtbereich (WP) alternative Fächer aus dem mathematisch-naturwissenschaftlich-technischen, dem sprachlich-literarisch-künstlerischen oder dem gesellschaftswissenschaftlichen Aufgabenfeldzur Pflichtwahl angeboten. Eine umfassende Information für die Schülerinnen und Schüler sowie die Erziehungsberechtigten insbesondere über die aktuell angebotenen Fächer des WP finden Sie hier:

Info-Heft WP-Wahl 17.pdf
PDF-Dokument [785.2 KB]

Praktische Philosophie

 

Alternativ zum Religionsunterricht bietet die Schule ab der J 7 das Fach Praktische Philosophie (PP) an. Hieran müssen alle Schülerinnen und Schüler teilnehmen, die nicht am evangelischen oder katholischen Religionsunterricht teilnehmen können oder dürfen. Sollte die Kurskapazität nicht überschritten sein, verweigern die Religionslehrerinnen und -lehrer des Comenius-Gymnasiums eine Teilnahme anders- oder nichtkonfessioneller Kinder an ihrem Unterricht i. d. R. nicht.

 

Klassengemeinschaft

 

Zur J 7 findet i. d. R. ein Wechsel der Klassenleitung statt. Die Klassengemeinschaften aus der Erprobungsstufe werden üblicher Weise bis zum Ende der J 9 beibehalten.

Im Latein- und Französischunterricht werden Schülerinnen und Schüler differenziert unterrichtet. Ebenso findet der Religionsunterricht nach Konfessionen differenziert statt.

Die achttägige Wintersport-Exkursion in der J 7 soll bei allen Beteiligten die gegenseitige Akzeptanz und den Sinn für Gemeinschaft weiter festigen sowie das Kennenlernen der neuen Klassenlehrerin oder des neuen Klassenlehrers erleichtern.

 

Fahrten

 

Die Aufnahme der Wintersport-Exkursion  der J 7  im Schulprogramm verpflichtet alle Schülerinnen und Schüler zur Teilnahme an derselben. Gründe für eine Nicht-Teilnahme eines Kindes müssen gegenüber der Schulleitung dargelegt werden.

In den einzelnen Fächern sind über die J 7 bis 9 hinweg verschiedene eintägige fachspezifische Exkursionen vorgesehen. Hinzu kommen die alljährlichen Wandertage, an denen die Klassenlehrerinnen und Klassenlehrer nicht an unterrichtliche, wohl aber an mit einem Bildungsgedanken behaftete Inhalte gebunden sind.

Des Weiteren haben die Schülerinnen und Schüler bereits in den J 7 bis 9 die Möglichkeit an manch einem Schüleraustausch teilzunehmen. Die Teilnahme an diesen Fahrten ins europäische Ausland (Frankreich, England, Spanien) ist grundsätzlich freiwillig, da die Kosten für diese freiwilligen Fahrten über die in Schulkonferenz festgelegte Kostenobergrenze hinausgehen. Allerdings werden manche Fahrten, so z. B. die des europäischen Comenius-Projekts, evtl. auch bezuschusst.

 

Prävention

 

Entstanden aus den früheren Bemühungen um eine nachhaltigeSuchtprävention wurde am Comenius-Gymnasium eine umfassende Gesundheitsförderung entwickelt, die sich heute an den Vorstellungen für eine gute gesunde Schule orientiert.

Als Beratungslehrerin organisiert Fr. Metten die präventiven Aktivitäten an unserer Schule sowohl im Projektbereich als auch im Gespräch sowie in der Zusammenarbeit mit anderen Beratern und Beratungseinrichtungen. Aus suchtpräventiver Sicht ist die aktive und konstruktive Auseinandersetzung mit Problemen und Konflikterfahrungen in der Schule eine wichtige Aufgabe, um die Tendenz zu Ausweich- und Ersatzhandlungen zu vermindern. Darüber hinaus sind alle Maßnahmen von Bedeutung, die die Gesamtpersönlichkeit der Schülerinnen und Schüler und ihre Handlungskompetenzen stärken. Das sind u.a. Informationsveranstaltungen für die Eltern der J 7, gemeinsam mit den Eltern der J 5 und 6, Kommunikationstage für die einzelnen Klassen oder an einem Projekttag erlebnispädagogische Angebote zur Ich-Stärkung. Vorzugsweise sind dies aus dem Sportunterricht erwachsende Kletterprojekte. Das alles geschieht in stetiger Zusammenarbeit mit den Beratungseinrichtungen vor Ort. Zur Stärkung des Nichtraucherverhaltens in einer  „rauchfreien Schule“ nehmen Klassen ab der J 6 bereits seit einigen Jahren am Projekt „Be Smart - Don’t Start“ teil.

Im Bereich Unterrichtsstörungen und Erziehungsschwierigkeiten setzt das Comenius-Gymnasium auf ein eingespieltes Team von Beratungslehrerinnen und -lehrern, die in dieser Hinsicht regelmäßig fortgebildet werden. Koordiniert wird dieses Team durch Fr. Ilgner und stellvertretend durch Fr. Herbst, die auch als Ansprechpartner fungieren. Weitere fünf Kolleginnen und Kollegen komplettieren das pädagogische Beratungsteam.


Wissenswertes


Versetzungsbestimmungen


Informationen zu den Versetzungsbestimmungen des Gymnasiums finden sie hier:

Versetzung.pdf
PDF-Dokument [15.8 KB]

Klassenarbeiten


Informationen zu den Klassenarbeiten am Gymnasium finden sie hier:

Klassenarbeiten.pdf
PDF-Dokument [7.9 KB]

Merkblätter des Schulministeriums

 

Ansprechpartner

 

Meinolf Scheumann, StD, Mittelstufenkoordinator

Dr. Christiane Richter, StR', stellv. Mittelstufenkoordinatorin

Kontakte:

Comenius-Gymnasium Datteln
Südring 150
45711 Datteln

Tel.: 02363 3747-0
Fax: 02363 3747-22

 

>> E-Mail schreiben

Dépendance Erprobungsstufe

Hagemer Kirchweg 5
45711 Datteln

Tel.: 02363 359628
Fax: 02363 360624

 

>> E-Mail schreiben

Vertretungsplan

Anleitung zur App
Vertretungs_App.pdf
PDF-Dokument [201.2 KB]
Heute
Heute.pdf
PDF-Dokument [296.2 KB]
Morgen
Morgen.pdf
PDF-Dokument [293.0 KB]
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Comenius-Gymnasium Datteln