Die Oberstufe

Das Oberstufenteam (von links): Frau Brunstein, Herr Dr. Fischer, Frau Marth, Frau Heckötter, Frau Pfromm, Frau Schäfer, Frau Uphues und Frau Grehn

Oberstufen-Alphabet

A

 

Abiturfächer sind die beiden Leistungskurse und das 3. und 4. Fach. Die verbindliche Festlegung des 3. und 4. Faches erfolgt erst am Anfang des letzten Jahres (Q2). Dafür kommen nur Fächer in Frage, die Sie in der Q1 schriftlich belegt hatten.


Abschlüsse am Gymnasium:

nach der Einführungsphase: mittlerer Bildungsabschluss

nach der Q1: Fachhochschulreife (siehe unten)

nach der Q2: Allgemeine Hochschulreife (Abitur)


APO-GOSt ist der Name der Verordnung über den Bildungsgang und die Abiturprüfung in der gymnasialen Oberstufe.


Aufgabenfelder: Die Fächer der Oberstufe werden in Aufgabenfelder eingeteilt:

I.          Aufgabenfeld: Sprachlich-literarisch-künstlerische Fächer

II.         Aufgabenfeld: Gesellschaftswissenschaftliche Fächer

III.        Aufgabenfeld: Mathematisch-naturwissenschaftlich-technische Fächer

Religion und Sport gehören zu keinem Aufgabenfeld.

Auslandsaufenthalte sind im Laufe der Oberstufe unter gewissen Voraussetzungen möglich. Details entnehmen Sie bitte der Präsentation bzw. dem Merkblatt des Ministeriums http://www.schulministerium.nrw.de/BP/Schulsystem/Schulformen/Gymnasium/Merkblaetter/index.html. Wenn Ihre Planungen schon sehr konkret sind, vereinbaren Sie bitte einen Beratungstermin mit Frau Uphues oder Frau Schäfer.

Ausland.pdf
PDF-Dokument [92.8 KB]

B

 

Beurlaubung: Schüler der Oberstufen können sich vom Unterricht beurlauben lassen. Für einen Tag gilt folgendes Verfahren: Zunächst das Beurlaubungsformular (erhältlich im Oberstufenbüro oder per download) ausfüllen und von der Jahrgangsstufenleitung unterschreiben lassen. Die Beurlaubung wird dann auf Ihrer Entschuldigungskarte vermerkt und damit genehmigt. Sie lassen die Stunden dann von Ihren Fachlehrern so abzeichnen wie das auch im Krankheitsfall läuft.

Antrag auf Beurlaubung.pdf
PDF-Dokument [54.0 KB]

Bringepflicht: Im Gegensatz zur Sekundarstufe I sind die Lehrer in der SEK II nicht verpflichtet durch Aufrufen jeden Schüler/jede Schülerin in den Unterricht miteinzubinden. Wenn Sie sich nicht melden, können Sie auch nicht erwarten eine ausreichende Note für den Bereich Sonstige Mitarbeit zu bekommen.

 

Ein Blockplan zeigt die verbindliche Zuordnung von Schülern zu Kursen an. Er hängt jederzeit zugänglich im Kasten aus. Sie sind verpflichtet den Blockplan zu kontrollieren. Bei Unstimmigkeiten müssen Sie sich umgehend im Oberstufenbüro melden. Frau Uphues sagt immer: "Der Blockplan ist die Wahrheit."


Besondere Lernleistung 

Lernleistung.pdf
PDF-Dokument [85.0 KB]

C

 

D

 

Defizite sind Kurse, die mit weniger als 05 Punkten, also schlechter als glatt ausreichend abgeschlossen werden. Die Zahl der erlaubten Defizite ist begrenzt und hängt von der Zahl der einzubringenden Kurse ab. Wenn Sie Defizite auf den Zeugnissen haben, werden Sie von den Beratungslehrern dazu beraten.

 

E

 

EVA: Siehe Vertretungskonzept

 

Das Entschuldigungsverfahren muss eingehalten werden, bitte lesen Sie die Datei durch. Unten der Link zu dem Entschuldigungsformular. Sie finden auch ausgedruckte Zettel vor dem Sekretariat. Bitte nehmen Sie dort nicht mehr Zettel mit als Sie wirklich brauchen.

Ausführliche Erläuterung des Entschuldigungsverfahrens
Das neue Entschuldigungsverfahren pdf.pd[...]
PDF-Dokument [54.4 KB]

F


Unsere Fächer der Oberstufe

Fächer Comenius Gymnasium.pdf
PDF-Dokument [79.0 KB]

Facharbeit: Im ersten Jahr der Qualifikationsphase schreibt man in einem schriftlich belegten Fach eine Facharbeit. Es handelt sich um eine 8-12-seitige Arbeit zu einem Thema. Diese Facharbeit ersetzt erste Klausur im zweiten Halbjahr in Q1. Eine sehr ausführliche Broschüre, wie die Facharbeit auszusehen hat und wie man sinnvoll eine solche Arbeit angeht, finden Sie hier:

Facharbeit Vorgaben Tipps Zitiervorschriften etc.
Facharbeit.pdf
PDF-Dokument [59.1 KB]
Für den Methodentag
Dokument in älterer Word-Version
Dokumentvorlage für eine Facharbeit-unfo[...]
Microsoft Word-Dokument [61.0 KB]
Für den Methodentag
Dokument in der aktuellen Word-Version
Dokumentvorlage für eine Facharbeit-unfo[...]
Microsoft Word-Dokument [16.5 KB]
Für die Facharbeit
Dokumentvorlage fertig formatiert
Dokumentvorlage für eine Facharbeit.doc
Microsoft Word-Dokument [76.0 KB]

 

Fachhochschulreife: Ein Jahr vor dem Abitur erwirbt ein Gymnasiast die Fachhochschulreife, die in Verbindung mit einem einjährigem Praktikum oder einer Ausbildung zum Studium an einer Fachhochschule berechtigt. Wenn Sie überlegen, uns nach der Q1 zu verlassen, kommen Sie bitte rechtzeitig zur Beratung zum Oberstufenbüro und/oder lesen Sie das Merkblatt des Schulministeriums: http://www.schulministerium.nrw.de/BP/Schulsystem/Schulformen/
Gymnasium/Merkblaetter/index.html



Folgekursprinzip:Man darf in der Qualifikationsphase Q1/Q2 nur Fächer wählen, die man in der Einführungsphase auch schon belegt hatte. Ausnahmen: Literatur, Vokalpraktischer Kurs, Philosophie bei Abwahl von Religion. Daher ist es ganz wichtig, dass Sie sich klarmachen, dass Sie nicht nach einem halben Jahr in der Oberstufe noch Fächer ändern können. Was Sie am Ende der 9 (Seiteneinsteiger am Anfang der EF) festlegen, bleibt Ihr Fächerkanon für die gesamte Oberstufe.



G

 

Gesamtqualifikation: Punkte sammelt man in zwei Blöcken:

Block I: Qualifikationsphase (max. 600 Punkte)

Block II: Abiturprüfung (max. 300 Punkte)

Die Berechnung der Gesamtqualifikation erfolgt in mehreren Schritten. Die Leistungskurse zählen doppelt. Sämtliche Pflichtkurse und Wahlpflichtkurse müssen eingebracht werden, bei den darüber hinaus gehenden Grundkursen wird geschaut, ob diese den Schnitt verbessern können.

Mathematisch interessierte Schüler können ihre Gesamtqualifikation mit dem Merkblatt des Schulministeriums selbst berechnen, ansonsten erledigen wir das:

http://www.schulministerium.nrw.de/BP/Schulsystem/Schulformen/Gymnasium/Merkblaetter/
Merkblatt_G8_zur_Berechnung_der_Gesamtqualfikation.pdf



H

 

Hausaufgaben dürfen in der Sekundarstufe II im Gegensatz zur SEK I bewertet werden und sind daher wichtiger Teil der sonstigen Mitarbeit.

 

I

 

Wir informieren Sie in mehreren Informationsveranstaltungen zu den einzelnen Abschnitten der Oberstufe. Es beginnt in der Klasse 9 mit der Einführung, dann im Frühjahr der EF zur Leistungskurswahl und am letzten Schultag der Q2 zu den Abiturprüfungen. Der Besuch all dieser Veranstaltungen ist Pflicht.

 

Intensiv-Wiederholung: In der allerletzten Unterrichtswoche der Q2 verändern wir den Stundenplan für diese SchülerInnen. Es finden dann nur noch die Leistungskurse sowie die beiden Abtiurfächer statt. Der Plan gliedert sich in Unterrichtsstunden mit dem jeweiligen Fachlehrer, der Fachlehrerin und Gruppenarbeitsphasen, in denen die Schüler vor allem anhand von altern Abituraufgaben die Prüfungen vorbereiten.

Konzept Intensivwiederholung.pdf
PDF-Dokument [62.0 KB]

J

 

Jahrgänge. Die Oberstufe dauert drei Jahre und gliedert sich in drei Jahrgangsstufen. Es geht los in der Einführungsphase (Abkürzung EF), dann erfolgt die Versetzung in die Qualifikationsphase, die aus der Q1 und der Q2 besteht.

 

Jokerfach Religion für die Abiturprüfung (siehe R)

 

K

 

Kasten. Für jede Jahrgangsstufe gibt es einen Glaskasten, der die verbindlichen Informationen enthält. Sie sind verpflichtet dort alle zwei Tage vorbei zu gehen, um eventuelle Änderungen zur Kenntnis nehmen zu können.

 

Der Klausurplan wird jeweils zu Beginn des Halbjahres in den Kästen ausgehängt. Die Klausuren finden nicht immer in den jeweiligen Kursräumen statt, daher müssen Sie sich anhand der Klausurzettel im Kasten informieren, wo Ihre Klausur stattfindet. Dort erfahren Sie auch die Aufsichten. Verbindlich sind jeweils die Aushänge der Klausurzettel.

Klausurplan 1. Halbjahr 2017/2018
Klausurplan 2017_2018 1. Halbjahr - Stan[...]
PDF-Dokument [84.6 KB]

Die Klausurdauer der einzelnen Fächer:

Klausurdauer.pdf
PDF-Dokument [24.3 KB]

Individuelle Kursarten. In den Kursen sitzen Schüler mit unterschiedlichen individuellen Kursarten. Es gibt folgende Kursarten:

  • LK1, LK2 für die Leistungskurse. Hierbei kann LK1 nur für einen „Sternenchen“-LK verwendet werden, also nicht für Geschichte oder Pädagogik. Die individuelle Kursart LK1 oder LK2 hat nichts mit der Zuordnung zu LK-Schienen 1 oder 2 zu tun. Wenn Sie zwei Sternchen-LKs gewählt haben, ist die Zuordnung LK1 und LK2 völlig unerheblich.
  • GKS bedeutet schriftlicher Grundkurs
  • GKM bedeutet mündlicher Grundkurs
  • AB3 bedeutet 3. Abiturfach, hier werden bis zum Ende Klausuren geschrieben.
  • AB4 bedeutet 4. Abiturfach, hier werden bis zur Q2.I einschließlich auch Klausuren geschrieben.

 

L

 

Das Latinum erreichen Sie, wenn Sie in der Einführungsphase in Latein mindestens ein ausreichend erreichen. In der Qualifikationsphase bieten wir kein Latein mehr an.


Die Leistungskurse legt man zur Qualifikationsphase hin fest. Wir haben im Angebot:

Aufgabenfeld I: Deutsch*, Englisch*

Aufgabenfeld II: Geschichte, Pädagogik

Aufgabenfeld III: Mathematik*, Biologie*, Chemie*, Physik*

Jeder Schüler muss mindestens einen LK mit einem Sternchen wählen.

Die LKs Chemie und Physik bieten wir in Kooperation mit dem Willy-Brandt-Gymnasium in Oer-Erkenschwick an.

 

LUPO ist eine Software des Landes NRW, mit dem wir und Sie Ihre Laufbahn planen und kontrollieren können. Sie ist hier erhältlich:
http://www.svws.nrw.de/index.php?id=lupo.

Sie können mit der Lehrerversion von Lupo 2 auch Ihren Abiturschnitt prognostisch berechnen. Wie das geht erfahren die Abiturienten in der Veranstaltung "Countdown zum
Abitur".



M

 

Das Fach Mathematik ist keine Naturwissenschaft. Wenn Sie also einen naturwissenschaftlichen Schwerpunkt (siehe Wahlpflichtfach) setzen wollen, müssen Sie zwei Naturwissenschaften (BIO, CHE, PHY) wählen oder eine dieser drei Naturwissenschaften und Informatik als technisches Fach aus dem Aufgabenfeld III.

 

N

 

Die Nachschreibtermine für versäumte Klausuren finden an Samstagen statt. Sie können sich dafür nicht beurlauben lassen.

 

O

Das Oberstufenbüro ist der Raum B1-1. Direkt davor finden Sie die Kästen mit den Informationen für die Stufen.

 

 

Der Ordnungsdienst wird nachstehend erläutert:

Ordnungsdienst der Oberstufe
Wir erproben das in diesem Dokument dargestellte Verfahren nach den Herbstferien 2015 und evaluieren es nach der ersten Runde. Wir freuen uns über Ihr Feedback.
Ordnungsdienst der Oberstufe.pdf
PDF-Dokument [76.2 KB]

 

Das Passwort der Standardsicherung hängt im Kasten der Abiturientia aus.
 

Projektkurse

Projektkurse sind zweistündige Kurse und finden (bei uns) in den beiden Halbjahren der Q1 statt. Sie sind an mindestens eines der Fächer der Q-Phase angebunden (Referenzfach) arbeiten aber losgelöst von der Obligatorik an einem Thema, das wissenschaftlich erarbeitet werden kann. Es kann auch fächerverbindend gearbeitet werden. Voraussetzung für die Teilnahme an einem Projektkurs ist die parallele Teilnahme am Unterricht in einem der Referenzfächer (GK oder LK).

Wir konnten für den Jahrgang "Abi 2018" einen PK Naturwissenschaften (Physik/Chemie/Bio) einrichten, der von zwei Fachkollegen im Team betreut wird.


In der Oberstufe wird man mit Punkten zwischen 0 und 15 bewertet. Es gilt: 15 Punkte entsprechen der Note „Sehr gut plus“. 0 Punkte erhält man bei einer ungenügenden Leistung.

 

Q

 

Qualifikationsphase nennt man die beiden Jahrgange Q1 und Q2. Die Noten der Q1 und der Q2 erscheinen auf dem Abiturzeugnis, das Punkte sammeln für das Abitur beginnt daher schon fast zwei Jahre vor der Abiturprüfung.  Zwischen der Q1 und Q2 gibt es keine Versetzung. Ein freiwilliger Rücktritt ist möglich, wenn die Zulassung zur Abiturprüfung gefährdet erscheint, bitte vereinbaren Sie in diesem Fall einen Termin mit Ihrer Beratungslehrerin/Ihrem Beratungslehrer.

 

R

 

Religion ist in der Oberstufe ein besonderes Fach. In der EF und in der Q1 ist es ein Pflichtfach. Sie können aber jederzeit aus Gewissensgründen das Fach Religion an- bzw. abwählen. Das Folgekursprinzip gilt hier nicht. Zwei Halbjahreskurse Religion in der Q1 sind Pflicht, wenn diese zum Termin der Abwahl noch nicht erarbeitet wurden, wechselt der Abwähler in den Philosophiekurs der gleichen Schiene. Die Folgen sind vom Schüler zu tragen (evtl. bleibt eine schlechte Note bestehen, der bislang besprochene Stoff ist nachzuholen). Der Antrag zur Abwahl muss enthalten: Name, Stufe, Kurs, Fachlehrer sowie den Hinweis auf Gewissensgründe. Ein ausführlicher Text ist nicht notwendig. Religion kann in der Abiturprüfung das gesellschaftswissenschaftliche Aufgabenfeld als Jokerfach vertreten. Notwendig dazu ist, dass Religion ab Q1 durchgehend schriftlich belegt wird. Die Pflichtbelegungen im Aufgabenfeld II sind davon allerdings unberührt. Man muss also zusätzlich eine Gesellschaftswissenschaft belegen (GKM ist dabei möglich).


Ein freiwilliger Rücktritt ist möglich, wenn die Zulassung zur Abiturprüfung gefährdet erscheint, bitte vereinbaren Sie in diesem Fall einen Termin mit Ihrer Beratungslehrerin/Ihrem Beratungslehrer und/oder Frau Uphues/Frau Schäfer.

 

S

 

In jedem Jahr nehmen wir auch Seiteneinsteiger von der Realschule neu in unsere Oberstufe (genauer in die Einführungsphase) auf. Wir begleiten die Realschüler individuell bei diesem Übergang und planen die bei uns mögliche Laufbahn in einem persönlichen Gespräch. Bei Interesse vereinbaren Sie bitte über das Sekretariat einen Termin mit Frau Uphues, unserer Oberstufenkoordinatorin.

 

Flyer für Seiteneinsteiger (Stand: November 2016)
Flyer für Seiteneinsteiger 2016.pdf
PDF-Dokument [372.5 KB]
Kurzpräsentation vom 21.12.2015 für die Realschüler aus Datteln
Seiteneinstieg am Comenius-Gymnasium 201[...]
PDF-Dokument [3.4 MB]

Sonstige Mitarbeit ist in der Oberstufe besonders wichtig. Dabei handelt es sich um alle Leistungen, die Sie außerhalb der Klausuren erbringen (Beteiligung, Hausaufgaben, Referate, Gruppenarbeitspräsentationen usw.).


Sport ist ein Pflichtfach. Wenn Sie aus gesundheitlichen Gründen sportunfähig sind/werden, melden Sie sich bitte im Oberstufenbüro, da Sie dann evtl. ein Ersatzfach wählen müssen. In den meisten Fällen muss dann allerdings weiterhin am Sportunterricht teilgenommen werden und die Leistung über theoretischen Inhalte erbracht werden.

Oberstufenbüro B1-1
Oberstufenbüro B1-1

T


Termine des Schulministeriums zu den Abiturprüfungen:
http://www.standardsicherung.schulministerium.nrw.de/abitur/abitur-gymnasiale-oberstufe/termine/ 

Schulinterne Termine stehen im  Terminplan der Schulhomepage.

Trendwahlen. Wir bitten die 9er und die EFler jeweils nach den Informationsveranstaltungen um Trendwahlen. Diese sind unverbindlich und dienen nur unserer und Ihrer Planung.

 

U

 

Der Unterricht in der Oberstufe findet in Kursen statt. Leistungskurse sind fünfstündig, Grundkurse dreistündig (Ausnahme: Spanisch-neu ab EF).

Unterrichtszeiten: eine 8. oder 10. Std. im Plan heißt: Doppelstunde in dem jew. Fach alle zwei Wochen in einer geraden Kalenderwoche. 9. und 11. Std. entsprechend ungerade Kalenderwoche.

 

Ungenügend:  Kein anzurechnender Kurs* darf „ungenügend“ (0 Punkte) sein. Dann muss man sofort die Jahrgangsstufe wiederholen. Wenn man schon einmal wiederholt hat, muss man bei einem „ungenügend“ die Schule verlassen. Wenn Sie in einem Fach sehr schlecht sind, sprechen Sie bitte mit Ihrem Lehrer dort, was Sie für mindestens 1 Punkt leisten müssen.

 

V

 

Die unterrichtlichen Vorgaben der einzelnen Fächer finden sie hier:

http://www.standardsicherung.schulministerium.nrw.de/abitur-gost/faecher.php

Auf diesen Seiten finden Sie auch alte Abiturklausuren (in der Regel die der letzten drei Jahre). Teilweise müssen Sie dich dafür anmelden. Das Passwort unserer Schule hängt im Kasten der Abiturientia aus


Vertiefungskurse sind zweistündige Halbjahreskurse, die das Ziel des Ausgleichens von Schwächen haben. Die Schule kann zur Teilnahme verpflichten und von der Teilnahme ausschließen. Ihre Fachlehrer in der Klasse 9 geben Empfehlungen für die Teilnahme. Bei uns gibt es derzeit Vertiefungskurse in Einführungsphase in Englisch und Mathe und im Schuljahr 2016/2017 auch speziell zur Abiturvorbereitung in Mathe in der Q2. Die Vertiefungskurse werden auf zwei Niveaus (Basis und Aufbau) angeboten, um für jeden Schüler/jeder Schülerin das richtige Angebot zu machen.

Die Kurse arbeiten ohne Noten, es gibt nur eine Zeugnisbemerkung.

Alle Schülerinnen und Schüler, die nicht Spanisch-neu haben, können nur durch die Wahl mindestens eines Vertiefungskurses in der EF auf die vorgeschriebene Stundenzahl von 34 Wochenstunden (im Schnitt) kommen.

 

Das Vertretungskonzept der Oberstufe ist im Schuljahr 2015/2016 überarbeitet worden.

Die Grundlagen finden Sie ihm Dowload:

Vertretungskonzept für die Oberstufe
Vertretungskonzept Grundlagen.pdf
PDF-Dokument [79.1 KB]

W

 

Wahlpflicht bedeutet, dass man sich aus einer kleinen Fächergruppe etwas aussuchen muss. Als fünftes Wahlpflichtfach müssen Sie entweder eine zweite Fremdsprache oder eine zweite Naturwissenschaft belegen. Wenn Sie sich für zwei Fremdsprachen entscheiden, haben Sie einen fremdsprachlichen Schwerpunkt. Wenn Sie einen naturwissenschaftlichen Schwerpunkt (siehe Wahlpflichtfach) setzen wollen, müssen Sie zwei Naturwissenschaften (BIO, CHE, PHY) wählen oder eine dieser drei Naturwissenschaften und Informatik als technisches Fach aus dem Aufgabenfeld III. Das Fach Mathematik ist keine Naturwissenschaft.

Bei den Klausuren gilt hierbei:

Mit naturwissenschaftlich-technischem Schwerpunkt:

  • Eine Klausur in einem der naturwissenschaftlich-technischen Fächer
  • Eine Klausur in einer Fremdsprache (Spanisch in jedem Fall)

Mit fremdsprachlichem Schwerpunkt:

  • Klausuren in zwei Fremdsprachen (Spanisch in jedem Fall)
  • Keine Klausur in einem naturwissenschaftlichen Fach notwendig.


Wer beide Bedingungen erfüllt, hat das Wahlrecht.


Wochenstundenzahl: In der Oberstufe müssen mindestens 102 Wochenstunden belegt werden damit Ihre Schullaufbahn gültig ist. In jedem einzelnen Jahrgang muss eine Wochenstundenzahl von 34 Stunden eingehalten werden. In der Qualifikationsphase müssen 8 Leistungskurse und 30-32 Grundkurse (ohne Vertiefungsfächer) belegt werden.

 

X


Der Chemie-LK der Q1 fährt in jedem Jahr auf eine interessante und arbeitsreiche Fahrt in das Schülerlabor Xlab in Göttingen.
 

 

Y

 

Z

 

Zentralabitur:  Die schriftliche Abiturprüfung wird in den beiden Leistungskursen und im 3. Abiturfach abgelegt. Die Aufgaben werden zentral vom Schulministerium gestellt. Die Aufgaben der letzten drei Jahre sind auf der Homepage des Schulministeriums zu sehen. Für manche Fächer müssen Sie sich dazu anmelden. Das notwendige Passwort hängt im Kasten der Q2 aus.

 

Zulassung: Die in der Qualifikationsphase gesammelten Punkte entscheiden, ob man an der Abiturprüfung teilnehmen darf, d.h. ob man „zugelassen“ wird. Die Zulassung erhält man am letzten Unterrichtstag.

 

Zusatzkurse Geschichte und Sozialwissenschaften: Jeder Schüler muss mindestens 2 Kurse Geschichte und 2 Kurse Sozialwissenschaften in der Qualifikationsphase belegen. Wenn diese Fächer nicht schon als gesellschaftswissenschaftliche Fächer belegt werden, kommen in der Q2 Zusatzkurse dazu.

 

Zwei-von-Drei-Regel: Von den Fächern D, M und Fremdsprache müssen zwei als Abiturfächer gewählt werden. Zwei Fremdsprachen erfüllen diese Regel nicht.

Kontakte:

Comenius-Gymnasium Datteln
Südring 150
45711 Datteln

Tel.: 02363 3747-0
Fax: 02363 3747-22

 

>> E-Mail schreiben

Dépendance Erprobungsstufe

Hagemer Kirchweg 5
45711 Datteln

Tel.: 02363 359628
Fax: 02363 360624

 

>> E-Mail schreiben

Vertretungsplan

Anleitung zur App
Vertretungs_App.pdf
PDF-Dokument [201.2 KB]
Heute
Heute.pdf
PDF-Dokument [296.2 KB]
Morgen
Morgen.pdf
PDF-Dokument [293.0 KB]
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Comenius-Gymnasium Datteln